Stiftung NAK-Humanitas
Neuapostolische Kirche Schweiz

Projekte und Aktuelles

Kulturelles Know-How vom Durchgangszentrum bis in den Ersten Arbeitsmarkt
18.08.2016 / Zürich/Schweiz
Mit dieser Vision startete die Kulturschule Thun 2015 ein ambitioniertes Pilotprojekt. Bis Ende des Jahres konnten rund dreihundert Asylsuchende an Kursen die Schweizer Kultur nähergebracht und vermittelt werden. Ein Erfolg, so dass bereits im Frühjahr 2016 in Langenthal eine zweite Kulturschule den Betrieb aufgenommen hat und im Verlaufe des Jahres noch weitere Kulturschulen entstehen werden.

Integration ja, aber wie? – Schweizer Behörden und Durchgangszentren stehen begrenzte finanzielle und personelle Mittel zur Verfügung. Sie begrüssen und schätzen deshalb Initiativen von Freiwilligen zur Integration von Asylsuchenden.  

Herausforderungen in Bezug auf die Integration sind der Beschäftigungsmangel der Asylsuchenden, der Übertritt vom Durchgangszentrum in die eigene Wohnung und das fehlende grundsätzliche Wissen über das Leben und die Kultur in der Schweiz. 

Hier setzte die Idee der Kulturschule an. Nach ersten Gesprächen mit Behörden, Mitarbeitenden in Durchgangszentren und Asylsuchenden Ende 2013 formierte sich ein Projektteam, das bis im Herbst 2014 ein Konzept für die Pilotphase erstellte, Kursinhalte erarbeitete und Teams mit Ehrenamtlichen für die verschiedenen Kurse zusammenstellte.

Das Pilotprojekt startete 2015. Seither werden drei verschiedene Kurse angeboten, die jeweils drei Abende dauern und in Arabisch/Tigrinya / Farsi übersetzt werden:

  • Leben in der Schweiz
    Themen des Kurses sind u.a. Demokratie, Kommunikation, Eckdaten, Religion, Gleichberechtigung oder Neutralität.
  • Wohnen in der Schweiz
    Inhalte dieses Kurses sind Gewohnheiten, Rechte/Pflichten, Zusammenleben, Hausführung, Essen usw.
  • Arbeiten in der Schweiz
    In diesem Kurs werden Themen wie Arbeitsmarkt, Schwarzarbeit, Sozialhilfe, Ausbildung, Kernwerte, Jobsuche usw. behandelt.

Der Erfolg des Pilotprojektes war gross. Deshalb wird das Integrationsprojekt weitergeführt und erweitert. Bereits seit dem Frühjahr 2016 hat in Langenthal eine weitere Kulturschule den Betrieb aufgenommen. Zwei weitere Kulturschulen werden im laufenden Jahr noch mit einem Kursangebot starten. Die Kulturschule Thun bietet zudem Schulungstage für Teams an, die selber eine Kulturschule aufbauen möchten.

Die Stiftung NAK-Humanitas unterstützte dieses sinnvolle Integrationsprojekt mit einem Beitrag von CHF 10‘000.-.