Stiftung NAK-Humanitas
Neuapostolische Kirche Schweiz

Projekte und Aktuelles

Coiffeur werden in Bazna /Rumänien
15.12.2015 / Zürich/Schweiz
Im März 2015 wurde die Idee geboren. Ein halbes Jahr später, Mitte September, konnte der Coiffeursalon in Betrieb genommen werden. Zwei Jugendliche des Kinderhauses in Bazna können nun eine Coiffeur-Ausbildung absolvieren.

Seit bald 20 Jahren erhalten Kinder und Jugendliche im Kinderhaus in Bazna nicht nur ein Zuhause. Sie sollen auch eine Ausbildung machen können, damit sie eine Zukunftsperspektive haben.

Im Frühling 2015 kam die Idee auf, einen Coiffeursalon als Ausbildungsplatz einzurichten. Einerseits für die Ausbildung, andererseits aber auch als öffentlicher Betrieb mit dem Ziel, einen möglichst hohen Anteil der Kosten selber wieder erwirtschaften zu können.

Auf dem bestehenden Anbau des Kinderhauses konnte der dafür benötigte Raum geschaffen werden. Die Einrichtungsgegenstände erhielt die Aktion Charity, die Betreiberin des Kinderhauses, weitgehend gratis. Ende Mai begannen die Bauarbeiten, und bereits am 10. September 2015 konnte der Coiffeursalon offiziell eröffnet werden.

An der Eröffnung nahmen rund 40 Personen teil, darunter auch einige Behördenvertreter, unter anderem der Direktor der Kinderschutzbehörde in Sibiu. Für die Eröffnung konnte während zwei Stunden eine Star-Coiffeuse und Visagistin engagiert werden. Sie zeigte den Besuchern, was die Kunst des Coiffeur-Berufs ausmacht. Zwei Mädchen des Kinderhauses haben fleissig Haare gewaschen und die Kunden für die Coiffeuse bereit gemacht. Es war einfach toll und ein grosser Erfolg.

Seit 1996 führt Aktion Charity als Trägerverein das Kinderhaus in Bazna (Medias, Rumänien). Das Ziel ist, den Kindern ein liebevolles, christliches Zuhause zu bieten und für deren Unterhalt und Ausbildung besorgt zu sein. Das Haus nimmt Kinder auf, die entweder keine Eltern mehr haben oder deren Eltern(teile) nicht für sie aufkommen können. 

Mit einem Beitrag von CHF 10'000.- unterstützte die NAK-Humanitas dieses nachhaltige Projekt und konnte damit Jugendlichen in Bazna eine Infrastruktur ermöglichen, damit sie eine Coiffeur-Ausbildung machen können.