Stiftung NAK-Humanitas
Neuapostolische Kirche Schweiz

Projekte und Aktuelles

Den Menschen in Nepal helfen
28.08.2015 / Zürich/Schweiz
Ende April 2015 erschütterte ein verheerendes Erdbeben der Stärke 7,9 Nepal. Mehr als acht Millionen Menschen sind betroffen, darunter drei Millionen Kinder. Rund 750'000 Gebäude wurden zerstört.

Das Erdbeben hat verheerende Auswirkungen auf das Leben und die Zukunft der Menschen in Nepal. Drei Monate nach dem schweren Beben braucht das Land langfristige Hilfe beim Wiederaufbau von Schulen, Gesundheitseinrichtungen und Infrastruktur.

In den vergangenen drei Monaten hat Save the Children über 60‘000 Zeltplanen für dringend benötigte Notunterkünfte, Nahrungsmittel, Saatgut und über 25‘000 Emergency Hygiene Kits an betroffene Familien verteilt. Diese Kits enthalten u.a. Zahnbürsten, Zahnpasta, Seife, Badetücher, Waschmittel, Damenbinden und einen verschliessbaren Eimer. Um die hygienischen Verhältnisse in den betroffenen Gemeinden zu verbessern, wurden rund 550 öffentliche Toilettenanlagen ausgebessert oder neu gebaut. Neben der Abgabe von Nahrungsmitteln und Saatgut an betroffene Haushalte, erhielten 2'300 Familien, die im Erdbeben alles verloren haben, kleine Summen an Bargeld für den Wiederaufbau ihrer Häuser und die Deckung der dringendsten Bedürfnisse.

Räume für Kinder

Nach einer Katastrophe wie dem Erdbeben in Nepal, ist es unerlässlich, Räume zu schaffen, in denen Kinder Kind sein dürfen, spielen können sowie die psychosoziale Unterstützung erhalten, die sie brauchen, um sich von den extremen Ängsten zu erholen, die sie durchlebt haben. In den vergangenen Wochen wurden 61 sichere Zufluchtsstätten, sogenannte Child Friendly Spaces, eröffnet. In diesen Zufluchtsstätten ermöglicht Save the Children den Kindern Schutz und eine altersgerechte Betreuung – auch Kindern im Vorschulalter. Die Eltern wissen ihre Kinder an einem sicheren Ort und können sich auf den Wiederaufbau ihrer Häuser und Dörfer konzentrieren.

Save the Children arbeitet bereits seit 1976 in Nepal. Mit mehr als 500 lokalen Mitarbeitenden ist sie die grösste humanitäre Organisation für Kinder in diesem Land.  

Die Stiftung NAK-Humanitas unterstützte die Wiederaufbauhilfe in Nepal mit einem Beitrag von CHF 25‘000.-.