Stiftung NAK-Humanitas
Neuapostolische Kirche Schweiz

Projekte und Aktuelles

Licht, Ruhe und Raum für junge Menschen mit körperlichen oder psychischen Behinderungen
11.03.2015 / Zürich/Schweiz
Campus+ ist das neue Wohnhaus für Lernende vom Brüggli. Die Jugendlichen waren vorher an verschiedenen Orten in und um Romanshorn untergebracht. Nun sind sie zentral an einem Ort beisammen und haben einen kurzen Weg zu ihren Ausbildungs- und Arbeitsplätzen im Brüggli.

Das Wohnhaus bietet Platz für 48 Lernende und verfügt über komplett eingerichtete Wohnungen. Je nach Wesen und Situation der Bewohner, wird die Unterbringung in einer Gemeinschaft oder einzeln angestrebt. Im betreuten Wohnen lernen die jungen Menschen den Haushalt zu bewältigen und sich zu organisieren – von der Budgetplanung und staatsbürgerlichen Rechten und Pflichten über eine sinnstiftende Freizeitgestaltung bis hin zu Beziehungsfragen, Gesundheitsberatung sowie Sucht- und Gewaltprävention. Erfahrene Fachleute mit systemisch-ressourcenorientiertem Fokus stehen den Klienten in Konfliktsituationen bei – rund um die Uhr, inklusive Nachtdienst.

Das Campus+ befindet sich nur ein paar wenige Schritte vom Brüggli entfernt. Es bietet optimale Betreuungsmöglichkeiten sowie Platz für Freizeit- und Gemeinschaftsaktivitäten. Jungen Menschen mit körperlichen oder psychischen Behinderungen kann das Brüggli individuelle, auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösungen anbieten und  so gute Perspektiven für Beruf und Alltag schaffen.

Das dreigeschossige Wohnhaus liegt harmonisch eingebettet auf einem weitläufigen Grundstück und bietet den Lernenden voll ausgestattete Zimmer mit eigener Nasszelle mit Toilette und Dusche. Das Haus ist in 8 Wohngruppen aufgeteilt, in denen sich je 6 Bewohner eine Küche, ein Wohnzimmer und einen Balkon teilen. Die Organisation innerhalb dieser Wohngruppen liegt in den Händen der Bewohner; sie kümmern sich selbständig um den kompletten Haushalt. Auf Individualität wie auch auf Begegnungsmöglichkeiten wird grossen Wert gelegt. So teilen sich zum Beispiel jeweils acht Wohneinheiten eine Küche mit Loggia, wo die Jugendlichen gemeinsam ihr Essen zubereiten und genügend Raum haben, sich auszutauschen. Zum Campus+ gehört auch ein Mehrzweckraum, der für verschiedenste Aktivitäten genutzt werden kann.

Mit einem Beitrag von CHF 50‘000.- unterstützte die Stiftung NAK-Humanitas den Bau des Campus+.