Stiftung NAK-Humanitas
Neuapostolische Kirche Schweiz

Projekte und Aktuelles

Vom Verstehen zur Verständigung
16.12.2013 / Zürich/Schweiz
Die Gebärdensprache ist für einen gehörlosen Menschen das Mittel zur Kommunikation. Fremdsprachige Gehörlose stossen hier auf besondere Schwierigkeiten. Die DIMA-Sprachschule hilft und leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration und Verständigung

Die Gebärdensprache ist, wie die gesprochene Sprache, ein vollständiges linguistisches Sprachsystem, welches Gefühle, Informationen und Wissen weitergibt. Sie unterscheidet sich von Land zu Land, d.h. es gibt keine universelle Gebärdensprache. Für einen hörbehinderten oder gehörlosen Menschen mit Migrationshintergrund ist es deshalb nicht einfach, sich zurecht zu finden, selbst wenn er die Gebärdensprache beherrscht. Er muss sie in der Schweiz wieder neu erlernen. Hier setzt die DIMA-Sprachschule an. DIMA bedeutet „Deutsch im Alltag“. Mit guten Deutschkenntnissen fällt die Verständigung erheblich leichter, sei es am Arbeitsplatz, in der Familie oder in der Freizeit.  

Die DIMA-Sprachschule wird insbesondere durch gehörlose erwachsene Menschen besucht, die Deutsch und die deutsche Gebärdensprache lernen wollen. Die  Sprachschule leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Integration von Hörbehinderten und Gehörlosen in der Schweiz. 

Die DIMA-Sprachschule wird durch die Stiftung NAK-Humanitas mit einem Beitrag von CHF 5'000.- unterstützt. Diese Spende wird für die Bereitstellung neuer Lehrmittel verwendet.