Stiftung NAK-Humanitas
Neuapostolische Kirche Schweiz

Projekte und Aktuelles

Mittel für Soforthilfe auf den Philippinen
25.11.2013 / Zürich/Schweiz
Für die dringend notwendige Hilfe in den vom Taifun Haiyan betroffenen Gebieten stellt die Stiftung NAK-Humanitas 50‘000 USD bereit. Über 1‘000 Not leidende Familien konnten bereits mit dem Allernötigsten versorgt werden.

Die Not im riesigen vom Taifun Haiyan betroffenen Gebiet auf den Philippinen ist unvorstellbar. In den vergangenen Tagen ist die Soforthilfe angelaufen. In grossartiger Teamarbeit haben die beiden Hilfswerke HOPEworldwide und NACSEARelief mit mehr als 50 Freiwilligen die Verteilung von Paketen an die Bevölkerung organisiert. Diese Notpakete enthalten Reis und weitere wichtige Nahrungsmittel sowie Hygieneprodukte.  In einer ersten Verteilaktion auf der Insel Cebu konnten über 1000 Familien versorgt werden. Die Versorgung der Bevölkerung mit dem Nötigsten geht weiter. Für die dringend erforderlichen Sofortmassnahmen hat die Stiftung NAK-Humanitas 50‘000 USD bereitgestellt.  

In vielen Teilen der vom Taifun betroffenen Gebiete steht kein einziges Gebäude mehr. Die Infrastruktur (Strom- und Wasserleitungen, Strassen) ist fast komplett zerstört. Gemeinsam mit anderen Partner-Hilfswerken wird die Stiftung NAK-Humanitas in einem zweiten Schritt Wiederaufbauprojekte unterstützen.