Stiftung NAK-Humanitas
Neuapostolische Kirche Schweiz

Projekte und Aktuelles

Bessere Lebensqualität für Minenopfer
26.06.2012 / Kambodscha
Jedes Jahr sterben nach Schätzungen der UN mehr als 15.000 Menschen durch einen Tritt auf eine Landmine, Unzählige werden verstümmelt. Die Stiftung unterstützt MINE-EX bei der Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen.

Das typische Minenopfer ist Zivilist und Kind oder Frau. MINE-Ex engagiert sich seit Jahren für Betroffene, denen bei Unfällen mit Minen Beine oder Arme zerfetzt werden.

Tausenden von Menschen konnte allein in Kambodscha durch Prothesen eine bessere Lebensqualität ermöglicht werden. Der Bedarf ist nach wie vor gross. Leider gibt es immer wieder neue Opfer. Zudem brauchen die bereits versorgten Amputierten alle zwei bis vier Jahre neue Prothesen, Kinder sogar wesentlich häufiger.

Die Stiftung stellte der MINE-EX  einen Beitrag von CHF 20‘000.- zur Verfügung.