Stiftung NAK-Humanitas
Neuapostolische Kirche Schweiz

Projekte und Aktuelles

Deutschunterricht für Asylsuchende und Flüchtlinge
01.08.2017 / Zürich/Schweiz
Kommen Flüchtlinge in die Schweiz, durchlaufen sie ein Asylverfahren. In dieser Zeit werden sie in Durchgangszentren untergebracht. Ein grosses Problem ist die sprachliche Verständigung. Flüchtlinge dürfen Sprachkurse nur einige Monate besuchen. Das ist sehr wenig, zudem sind freie Plätze Mangelware. In Zofingen füllt der Verein IG Deutsch diese Lücke und bietet kostenlose Deutschkurse an.

Sprachkurse helfen, dass zumindest die Sprache nicht zu einer weiteren Hürde für die Flüchtlinge wird. Die Integration im Alltag und in der Gesellschaft, wie auch die Chancen, eine Arbeit zu finden, werden durch die erworbenen Sprachkenntnisse erheblich verbessert. Wenn mit den Deutsch-Kursen die sprachliche Integration ermöglicht wird, verringert sich die Gefahr, dass ausgrenzende Parallelgesellschaften entstehen, die früher oder später für alle zum Problem werden. Dies zeigt anschaulich das Beispiel der Familie Shammas aus Aleppo (Syrien).

Nach ihrer Flucht kam die Familie 2014 zuerst in das Erstaufnahmezentrum in Basel, danach für 3 Monate in ein Durchgangszentrum in Aarau. Nun lebt sie in einer kantonalen Unterkunft in Zofingen. Einen vom Kanton finanzierten Deutschkurs durften sie während des laufenden Asylverfahrens nicht besuchen. So haben sie die Wartezeit genutzt, indem sie die kostenlosen Kurse der IG Deutsch besuchten. Mit sehr viel Fleiss sass die ganze Familie hinter den Schulbüchern. Der Vater hat zwischenzeitlich eine Teilzeit-Anstellung gefunden, die ihm ermöglicht, den Lebensunterhalt der Familie vollständig zu finanzieren. Der jüngere Sohn besucht die Kantonsschule in Zofingen und möchte Medizin studieren. Der ältere Sohn studiert an der Hochschule Luzern Informatik im Teilzeit-Studium, damit er sich seinen Lebensunterhalt selber finanzieren kann. Trotzdem die Familie alles verloren hat, blickt sie nach vorne und  setzt ihre Energie ein, um sich in der Schweiz ein neues Leben aufzubauen.

IG Deutsch schliesst Lücke
Deutschkurse vom Kanton dürfen Flüchtlinge nur während einiger Monate besuchen. Es dauert oft mehr als ein Jahr, bis ein Platz in diesen Kursen frei wird. In diese Lücke springt der Verein IG Deutsch mit seinem Kursangebot. Bei uns dürfen die Schüler jederzeit einsteigen und können so lange den Unterricht besuchen, wie sie das brauchen.

Asylbewerber und Flüchtlinge dürfen kostenlos am Unterricht teilnehmen. Migranten oder Flüchtlinge, die Sozialhilfe beziehen, oder sonst über ein Familien-Einkommen verfügen, bezahlen einen symbolischen Unkostenbeitrag. Dieses niederschwellige Angebot ermutigt auch Migranten, die teilweise schon viele Jahre in der Schweiz wohnen, nun mit dem Deutschlernen anzufangen. 

In der Neuapostolischen Kirche Zofingen fand ein Orgelkonzert statt. Die Kollekte wurde durch die Stiftung NAK-Humanitas auf CHF 1500.- aufgestockt und dem Verein IG Deutsch zugesprochen.