Stiftung NAK-Humanitas
Neuapostolische Kirche Schweiz

Projekte und Aktuelles

Reise des Stiftungsrates nach Zabrani
01.05.2017 / Zürich / Schweiz
In jeder Sitzung erfahren die Stiftungsräte der NAK-Humanitas Neuigkeiten aus Zabrani in Rumänien. Am letzten Wochenende des Aprils reisten nun einige Stiftungsräte mit ihren Partnern nach Zabrani.

Ein Dorfrundgang vermittelte der Reisegruppe einen Einblick in das ländliche Leben in Rumänien. Der Stiftungsrat besuchte das Kinderheim im Zentrum des Dorfes. Eine nähere Zusammenarbeit mit diesem Heim wurde in die Wege geleitet.

Das neu gekaufte Haus neben der Kita konnte ebenfalls in Augenschein genommen werden. Der Stiftungsratspräsident André Kreis erklärte die geplanten baulichen Veränderungen. Die Stiftung wird in diesen Räumen selber ein Kinderheim führen.

In der Kita, welche jetzt schon von der NAK-Humanitas geführt wird, empfingen freudige Kinder die Reisegruppe. Sie sangen rumänische Lieder und trugen Blockflöten-Stücke vor. Der Sportplatz im hinteren Teil der Kita wurde auch begutachtet. Dies war das letzte Bauprojekt der NAK-Humanitas in Zabrani.

Bei einem Ausflug mit den Kita-Kindern auf die Burgruine Soimos konnten alle das schöne Wetter geniessen und sich besser kennenlernen.

Im Casa Humanitas, wo Mitarbeiter der NAK-Humanitas wohnen und Volontäre sowie Jugendgruppen untergebracht werden, verbrachte der Stiftungsrat mit allen Begleitern einen gemütlichen Abend. Die Anwesenden tauschten sich rege über die erlebten Eindrücke aus.